Kalterbach

[dropcap]D[/dropcap]er Kalterbach liegt nördlich von München in unmittelbarer Nähe des Mooshäuslweihers. Er darf ausschließlich mit einer gültigen Tageskarte befischt werden (siehe weiter unten).

Lage, Größe und Anfahrt

Das Fischereirecht gilt von der Einmündung in die Amper bis zur oberen Grenze. Geparkt werden kann bei der Moosstraße-Brücke über den Kalterbach.

 

Fischbestand

Äsche, Bachforelle, Bachsaibling, Hecht, Aal, Aitel, Flussbarsch, Rotauge

In der sogenannten Besatzstrecke ist das Fischen ausschließlich mit Kunstködern erlaubt. Die Besatzstrecke erstreckt sich von der oberen Grenze bis zum Hinweisschild. Ab dem Hinweisschild bis zur unteren Gewässergrenze sind Naturköder erlaubt. Das Fanglimit ist dem aktuellen Fischerbuch zu entnehmen.

Eine detaillierte Auflistung der jährlichen Besatzmaßnahmen und eine Übersicht der geangelten Fische findet sich für Mitglieder des Vereins hier (passwortgeschützer Bereich).

 

Bilder vom Kalterbach

Bilder von Fängen

Bilder von weiteren Top-Fängen an unseren Vereingewässern finden Sie hier.

 

Tageskarten?

Tageskarten sind aussschließlich für Vereinsmitglieder verfügbar und auch nur so lange der Vorrat reicht. Leider besteht für Nicht-Mitglieder keine Möglichkeit Tageskarten für den Kalterbach zu kaufen. Die Kalterbach bei München darf ausschließlich von Vereinsmitgliedern des Fischereiverein München befischt werden. Gerne können Sie auch Mitglied in unserem Verein werden. Informationen zum Aufnahmeverfahren und den Konditionen finden Sie hier.

 

Weitere wichtige Hinweise für Angler und Besucher

  • Das Angeln ist nur mit einer Handangel mit einer Anbissstelle erlaubt
  • Die Verwendung von Drillingen beim Friedfischfang ist verboten. Erlaubt sind Einfachhaken
  • Schonhaken und der Verzicht auf Naturköder sind erwünscht